Forschungsdatenmanagement

Forschungsdaten bilden die Basis für eine Vielzahl von Wissenschaftsdisziplinen. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unterstützt nachdrücklich die Grundlagen eines Forschungsdatenmanagements, um hochwertige Forschung und wissenschaftliche Integrität zu gewährleisten. Das Management, die Sicherung, Aufbewahrung und nachhaltige Bereitstellung von Forschungsdaten müssen nach anerkannten Standards erfolgen und hohen Anforderungen genügen. Rechtliche und ethische Verpflichtungen sind zu beachten. Der freie und uneingeschränkte Zugang ist wesentliche Grundlage für eine bessere Sichtbarkeit der Forschungsergebnisse sowie zur Erhöhung der Reputation der Forscher/innen und damit auch der internationalen Sichtbarkeit der Universität.

Aufgrund der Heterogenität und der Komplexität des Forschungsdatenmanagements bietet die OVGU Ihren Forscher/innen Unterstützungsangebote, um Sie von der Antragsstellung über die Forschungsaktivitäten bis hin zur Nachnutzung der wissenschaftlichen Leistungen zu unterstützen.

Die durch den Senat der OVGU verabschiedete Leitlinie zum Forschungsdatenmanagement steht im Einklang mit den „Grundsätzen zum Umgang mit Forschungsdaten“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen, der „Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der FAIR (Findable, Accessible, Interoperable, Re-useable) Data Prinzipien der FORCE 11.

 

Kontakt oder Fragen

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Letzte Änderung: 07.02.2020 - Ansprechpartner: Webmaster